Am 6. Jänner wurde im Feuerwehrhaus Pöttelsdorf die Jahreshauptdienstbesprechung sowie die Wahl zum Kommandanten und Kommandanten-Stellvertreter abgehalten. Sämtliche Teilnehmer wurden unmittelbar vor Beginn vor Ort einem Covid-19 Test unterzogen. Nachdem sich alle Tests als negativ herausgestellt hatten, wurde die Wahl des Kommandanten und dessen Stellvertreter durchgeführt. Kommandant HBI Roman Bosard und Stellvertreter OBI Roland Pfleger wurden dabei von allen anwesenden Feuerwehrmitgliedern in ihren Funktionen bestätigt. In der gleich anschließenden Jahreshauptdienstbesprechung blickte HBI Bosard auf ein ungewöhnliches Jahr für die Feuerwehr zurück. Der Ausblick auf 2021 fiel nicht viel anders aus, zuviel ist noch ungewiss. Sechs Feuerwehrmitglieder wurden befördert, nach den Auszeichnungen für drei weitere Feuerwehrmitglieder und den Ansprachen der Gäste schloss HBI Bosard die Sitzung.

Mit dem Inkrafttreten des neuen burgenländischen Feuerwehrgesetzes wurde erstmals im Burgenland die Wahl des Feuerwehrkommandanten und dessen Stellvertreter festgeschrieben. In Pöttelsdorf findet diese Wahl am 6. Jänner 2021 zeitgleich mit der coronabedingt verkürzten Jahreshauptdienstbesprechung statt. Es gelten hohe gesundheitliche Sicherheitsstandards, flächendeckende Tests der gesamten Mannschaft vor Ort stellen die Einsatzbereitschaft der FF Pöttelsdorf sicher.

Die sich immer wieder ändernde Situation rund um Veranstaltungen mit Covid-19 Auflagen und die nicht kalkulierbaren Auswirkungen haben das Kommando der Feuerwehr Pöttelsdorf dazu bewogen, die geplante Fahrzeugsegnung des neuen Tanklöschfahrzeuges und den jährlichen Feuerwehrheurigen für heuer endgültig abzusagen.

Es gäbe zwar gesetzliche Rahmenbedingungen, so kann zum Beispiel durch eine strenge Limitierung der Sitzplätze, genaue Zugangskontrollen und die Ernennung eines Covid-Beauftragten eine derartige Veranstaltung mit Einschränkungen durchgeführt werden. Der Stab der FF Pöttelsdorf hat sich nach intensiver Beratung und nach Rücksprache mit dem Bezirks- und Landesfeuerwehrkommando dazu entschlossen, dass ein Fest eine fröhliche, gastfreundliche und stimmungsvolle Atmosphäre erzeugen soll, und dies unter diesen Vorrausetzungen nicht zu erreichen ist. Darüber hinaus rät das Landesfeuerwehrkommando grundsätzlich von der Abhaltung jeglicher Festveranstaltungen im Jahr 2020 ab.

Um auch im Einsatzfall eine Reduktion der sozialen Kontakte auf das notwendigste zu erreichen, treten folgende Maßnahmen in Kraft: Ab sofort werden Einsätze, bei denen keine Gefahr im Verzug ist, zuerst von festgelegten Kleingruppen evaluiert und erst danach bei Bedarf die im Feuerwehrhaus wartende Mannschaft eingesetzt. Diese ist angehalten, Abstände und hygienische Vorschriften einzuhalten. Bei Fragen steht Ihnen das Kommando gerne unter covid-19@ff-poettelsdorf.at zur Verfügung.

Die Domaine Pöttelsdorf bot auch dieses Jahr eine einmalige Kulisse für den Feuerwehrball der FF Pöttelsdorf. Über zweihundert Besucherinnen und Besucher erfreuten sich an den Weinspezialitäten der Winzerdomaine, an den kulinarischen Hightlights des Stegschandl-Teams sowie an der Tanzmusik der John-Trobs-Band. An der Longdrink-Bar mit eigenem DJ feierten zahlreiche Ballgäste bis in die frühen Morgenstunden. Die Fotos dieses sehr gelungenen und stimmungsvollen Ballabends finden Sie hier.

Am 5. Jänner fand die jährliche Hauptdienstbesprechung der FF Pöttelsdorf statt. Das Kommando blickte auf das vergangene Arbeitsjahr zurück und gab einen Ausblick auf die Aktivitäten der nächsten 12 Monate. Erwähnenswert war jedenfalls die Anschaffung eines neuen Tanklöschfahrzeuges, das im November übernommen wurde. Hier liegt im kommenden Jahr auch der Ausbildungsschwerpunkt. BR Adolf M. Binder nahm die Auszeichungen vor und informierte kurz über die Änderungen, die das neue Feuerwehrgesetz mit sich bringt. Weiters konnte Kommandant HBI Roman Bosard drei neue Kameradinnen und Kameraden im Kreis der Feuerwehrmitglieder begrüssen. Unter der Leitung von BM Jörg Kirchberg startet 2020 auch die Feuerwehrjugend, die sich eines regen Zuspruchs erfreut. Die Fotos der Jahreshauptdienstbesprechung finden Sie hier.

Am Samstag, den 13. Juli 2019 fand der jährliche Feuerwehrheurigen der FF Pöttelsdorf statt. Das wechselhafte Wetter konnte die Stimmung nicht trüben, die zahlreichen Gäste erfreuten sich am kulinarischen und musikalischen Angebot, auch für die jungen Gäste wurde mit einer Hupfburg ein unterhaltsames Programm geboten. Zu späterer Stunde konnten an unserer Club-Bar unterschiedliche Gin-Tonics und Longdring-Klassier verkostet werden. Die Fotos dieser gelungenen Veranstaltung finden Sie hier.

Am Samstag, den 6. April fand die Inspizierung der Feuerwehr Pöttelsdorf statt. Übungsannahme war ein Brand im Lager der Firma Kettner im Wirtschaftspark. Unter schwerem Atemschutz wurde eine Personenrettung durchgeführt, sowie ein Aussenangriff vorbereitet. Alle Übungsannahmen konnten erfolgreich und rasch abgearbeitet werden. Die Gemeinde lud danach zum kulinarischen Abschluß ins Feuerwehrhaus ein.

Am Samstag, den 26. Jänner wurde der Barrique Saal der Domaine Pöttelsdorf wieder zum schönsten Ballsaal des Bezirkes. Der Feuerwehrball der FF Pöttelsdorf wurde von einer eleganten Polonaise eröffnet, nach der Begrüssung von Kommandant OBI Roman Bosard wurde die Tanzfläche mit einem „Alles Walzer“ freigegeben. Die Musik der John-Trobs-Band und die Ballmenüs der Stegschandl-Crew sorgten für die musikalisch und kulinarisch perfekte Ballstimmung. Nach einer spannenden Verlosung sorgte die Mitternachtseinlage „Polonaise verkehrt“ für den komödiantischen Höhepunkt des Abends, der mit Gulaschsuppe und Besuchen an der Schnapsbar in den Morgenstunden ausklang. Die Fotos dieses einmaligen Balls finden Sie hier.

Am 14. August 2018 übten die Wehren des Abschnitts II im Wirtschaftspark in Pöttelsdorf. Gegenstand der Übung war ein Großbrand in der Firma Austria Pet Food mit mehreren Personen in Notlage. Als erstausrückende Wehr war es Aufgabe der FF Pöttelsdorf, die ersten Rettungsmaßnahmen zu setzen, Löschmaßnahmen durchzuführen und die Wasserversorgung sicher zu stellen. Weiters wurde eine Einsatzleitung und ein Bereitstellungsraum eingerichtet, um die nachalarmierten Feuerwehren gut koordinieren zu können. Diese trafen dann auch wie vorgesehen ein, es wurden zwei Einsatzabschnitte gebildet, wobei Kommandant OBI Roman Bosard den Einsatzabschnitt „Innenangriff“ befehligte, dem unter anderem die Gruppe des Tank Pöttelsdorfs unter Gruppenkommandant BM Manuel Bauer zugewiesen war. Gruppenkommandant HLM Christian Lorger mit der Besatzung des Versorgungsfahrzeugs war dem Einsatzabschnitt „Außenangriff und Wasserversorgung“ unter der Leitung des Mattersburger Stadtfeuerwehrkommandanten-Stellvertreter HBI Thomas Dienbauer zugeteilt. Funkwart LM Gernot Eitler und Gruppenkommandant LM Jörg Kirchberg bildeten im Kommandofahrzeug die Einsatzabschnittsleitung für den Innenangriff. LM Sabine Pöttschacher arbeitete in der Einsatzleitung unter Abschnittskommandant ABI Adolf Binder jun. als Protokollführerin.

Die Übung war ein voller Erfolg, alle geplanten Szenarien konnten abgearbeitet werden, die Kommunikation und Koordination der sieben Feuerwehren mit mehr als 12 Fahrzeugen wurde sehr gut gemeistert. Im Anschluß lud die Firma Austria Pet Food im Feuerwehrhaus Pöttelsdorf zu einer Stärkung ein. In den abschließenden Grußworten wurde die sehr gute Leistung der Einsatzkräfte sowohl von Bezirkskommandant OBR Adolf Binder als auch vom Mattersburger Stadtfeuerwehrkommandanten SBI Otto Ivancsich nochmals hervorgehoben.

Die Fotos der Abschnittsübung 2018 finden Sie hier.