Der nächste Einsatz ließ nicht lange auf sich warten. Bereits um 15:05 wurde die Feuerwehr Pöttelsdorf zu einem Küchenbrand in den Kellerweg 11 alarmiert.

Kurze Zeit später rückten TLF 1000, KDOF mit TS-Anhänger und 21 Feuerwehrkameraden zur Einsatzadresse aus. Nach Erkundung durch den Einsatzleiter BI Pöttschacher wurde mit schwerem Atemschutz und einem Handfeuerlöscher der Brand, welcher sich auf den Küchenverbau beschränkte, rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht. Mittels Druckbelüfter wurden die Wohnung und das Stiegenhaus rauchfrei gemacht.

Bereits um 15:50 konnte man wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

brandpoett20100825_1 brandpoett20100825_2

 

Text: BPR HBI Michael Sauerzapf